Samstag, 25. Februar 2017

Platon über Martin Schulz




"Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit
ist die vorgespielte Gerechtigkeit."

(Platon - Philosoph)

Martin Schulz - eine Gefahr für Europa



Staatsfeind Nummer 1 - die europäische Zentralbank...

Die EZB gibt vor Hüterin von Geldwertstabilität zu sein, ist aber in Wahrheit ein Betrugskartell dass der Umverteilung großer Vermögensmassen zu Lasten des Souveräns in die Hand bestimmter Finanzeliten dient, die öffentlich nicht in Erscheinung treten wollen. Dabei hat ein Inflationsziel, wie es die Finanzmafia es vorgibt nichts mit Geldwertstabilität zu tun, sondern dient der Zerstörung der freiheitlich demokratischen Grundordnung in Europa. Im Grunde ist die EZB ein Verfassungsfeind wie er im Buche steht. Das die Pressekonferenzen der EZB bei Leitzinsentscheidungen inzensiert sind und die EZB sich ausschliesslich dem Großlaptial verpflichtet fühlt ist im Grunde nichts neues und wird bis hin zur Auswahl der Fragesteller minutiös geplant, nachdem Draghi stets nach den Zinsentscheid sein Pamphlet zu dem vermeintlichen Beschluss vorgelesen hat.

Doch gleichwohl glaubt die Mehrheit der Masse, dass die EZB im Interesse des Spuveräns handeln würde, was sie definitiv nicht tut. Selbst der Bundesbankpräsident Weidmann ist eine Marionette der Hochfinanz, was schon an seinen belanglosen Äusserungen deutlich wird, die propagandakonform, das Kernübel der mafiösen Machenschaften der Zentralbanker ausblendet. Wenn Weidmann als Bundesbankpräsident, zum einen nicht die adäquaten Stimmrechte für Deutschland einfordert, und sich stattdessen über belanglose Themen äussert, dann ist Weidmann ebenso eine Marionette, welche Teil eine Inszenierung ist, bei der die Masse und der Souverän für dumm verkauft werden sollen.





Die EZB ist Teil eines kriminellen Systems, dass der freiheitlich demokratischen Grundordnung und dem Souverän massivste Schäden zufügt. Im Grunde gehören die Mitglieder der EZB vor Gericht gestellt und für den Rest ihres Lebens in ein Gefängnis.Es ist bemerkenswert, wie der Souverän in Deutschland sich von diesen Gestalten auf der Nase herumtanzen lässt. Das diese kriminellen Handlungen der EZB-Mitglieder Folgen haben werden - auch persönliche für die EZB Direktoren ist nur eine Frage der Zeit. Irgendwann wird ein Irrer daher kommen und diese richten. Es würde mich zumindest nicht überraschen. Wenn die Bilderberger Vertreter wie der Chefredakteur der Zeit im Presseclub vorschlagen, Trum zu ermorden, dann läuft in diesem System etwas gewaltig schief. Die EZB ist massgeblich daran mitbeteilgt, dass Griechenland derzeit wirtschaftlich platt gemacht wird und die Bevölkerung runiert wird. Draghi selbst war Europachef, als der heutige CEO von Goldman Sachs dafür sorgte dass Griechenland mit gefakten Daten Mitglied des Euros wurde. Wie gesagt all dies geschah, als Draghi Chef für das Europaressort bei Goldman Sachs was und Lloyd Blankenfein den Beitritt von Griechenland in den Euro vorbereitete. 

Da das Gesamtsystem hochgradig korrupt ist, wird es früher oder später ins Bodenlose kollabieren und zwar weltweit...