Dienstag, 30. August 2016

Die hohlen Phrasen der Bundesregierung...

Die Vertreter der deutschen Enteignungsparteien, die sich medial noch als Volksparteien vermarkten lassen, werden nicht müde hohle Phrasen in SED-Manier durch die Propagandakanäle in Deutschland zu posaunen. Egal ob der Zentnerschwere Vizekanzler Gabriel oder Big Mother des totalitären Überwachungsstaates in Deutschland - oder gar jene Vertreter der Grünen die Deutschland schon vor 18 Jahren für Deutschland einen islamistischen Staat nach arabischen Vorbild als Endziel ausgegeben haben. Die Populisten und Staatsvetrsager aller Enteignungsparteien lügen das die Balken sich biegen und betreiben hinter verschlossenen Türen weiter eine Enteignungspolitik, die jener von Adolf Hitler bei der Enteignung der Juden in Deutschland durchaus das Wasser reichen kann.

Geht es nach der Lügenpresse in Deutschland und den gleichgeschalteten Medienhuren in Europa dann wird die Partei engagierter Bürgerinnen und Bürger in diesem Land nach Möglichkeit weiter denunziert und diffamiert werden. Ich wage die Prognose, dass die AfD binnen 5 Jahren in Deutschland die stärkste politische Kraft im Lande wird - egal was die Medienhuren nun den Bundesmarionetten der Enteignungsparteien noch in den Mund legen. Die Lügenbonzen der Enteignungsparteien haben zu oft gelogen, als das die breite Masse des Wahlvolkes dieser bundesweiten Hochverratspolitik noch nachhaltig Glauben schenken wird.

Im übrigen werden es die gleichen gekauften Medienhuren sein, die jetzt noch gegen aufstrebende Opositionsbewegungen aus dem Volk schreiben, die bei Änderung der Machtverhältnisse sofort den Kniefall vor jenen machen werden, gegen die sie seit Jahren auf breiter Front im Staatsauftrag einer gleichgeschalteten Presse anschreiben. Die Presseorgane in Deutschland sind die größten Versager in dieser Finanzkrise bei der die Enteignungsparteien die Massen - sprich das Volk - sprichwörtlich vor die Wand fahren. Jetzt - wo die Idioten in den Parteien merken, dass ihnen das Wahlvieh massenweise davon rennt - fangen diese scheinheiligen Parteibonzen aller Enteignungsparteien an auf Kuschelkurs zu gehen. Ob die Masse auf derartige scheinheilige Durchhalteparolen, wie einer Bundeskanzlerin, die erneut an platten und intellektuelles Mittelmaß widerspiegelden Verlautbarungen im Stile "Deutschland wird Deutschland bleiben!" lügend daher kommt, auf den Leim geht, darf inzwischen ernsthaft bezweifelt werden.

Die AfD ist in Deutschland auf dem Weg stärkste politische Kraft in Deutschland zu werden - und die verlogenen Enteignungsparteien werden den Aufstieg alternativer Parteien in Deutschland kaum noch verhindern können. Schon heute rennen den Lügenbaronen in der Bundespolitik die Mitglieder scharenweise davon. Die SPD ist dabei in der Vesenkung zu verschwinden. Ideologisch verblendet hat die SPD, wie die Grünen und die CDU/CSU aktiv an der Enteignung und Zerstörung des Sozialstaates und des sozialen Friedens mitgewirkt.

Nicht nur an Angela Merkels Händen klebt das Blut zahlloser Vergewaltigungsopfer in Deutschland, sondern auch an den Händen der Vertreter der bundesdeutschen Enteignungsparteien, die millionenfach geltende Rechtsnormen eines einstmals funktionierenden Rechtsstaates gebrochen und vorsätzlich mit Füssen getreten haben. Es kann nicht verwundern wenn bundesweite renommierte Staatsrechtler der Bundesregierung und ihren Helfershelfern ein desolates und vernichtendes Zeugnis im Hinblick auf die Wahrung der Rechtsnormen in diesem Land ausstellen.

Es darf ernsthaft bezweifelt werden das die Lügenpresse und Medienhuren sowie die Bundespolitischen Aktivisten zur Ausrottung der Deutschen in den Enteignungsparteien nachhaltig von ihrem Versuch ablassen werden das Grundgesetz auszuhebeln und das deutsche Volk dem Islam ans Messer zu liefern. Es liegt an den Deutschen selbst, dem Grundgesetz in Deutschland wieder Geltung zu verschaffen. Schafft das deutsche Volk dies nicht, dann wird noch vor Mitte des Jahrhunderts Deutschland in seiner heutigen Form Geschichte sein und ein Kalifat nach islamischen Vorbild errichtet worden sein. Leuten wie Cem Özdemir, die genung Dreck am Stecken haben um gleich mehrfach aus dem Bundestag geschmissen zu werden, sollte der Deutsche mündige Bürger dabei nicht auf den Leim gehen. Denn Gestalten wie ein Cem Özdemir verfolgen nur ein Ziel - die totale Islamisierung Deutschlands und damit die Zerstörung der freiheitlich demokratischen Grundordnung in diesem Land.

Dies gilt es mit allen Mitteln zu verhindern. In Mecklenburg Vorpommern sind am kommenden Wochenende Wahlen. Es wird Zeit die Enteignungsparteien aus CDU, SPD, Grünen abzuwählen und Parteien, welche die wahren Interessen des Volkes vertreten, in die Landtage und in den Reichstag zu wählen.

Das in Fragen der Migrationspolitik nicht einmal ein Volksentscheid erfolgte zeigt, dass die verlogenen Parteivertreter aller Enteignungsparteien nicht vorhaben die Interessen des Volkes und der einfachen Menschen auf der Strasse zu vertreten. Ich bin sicher - niemals würden verlogene Politiker und Phrasendrescher in Deutschland und Europa, welche das Grundgesetz und geltende Rechtsnormen missachten eine nachhaltige Unterstützung von der Basis - seitens des Volkes erhalten. Genau dies wird im übrigen auch der Grund sein warum Frau Merkel nicht erneut als Kanzlerin kandidieren wird. Denn wenn Le Pen im nächsten Mai Präsidentin von Frankreich werden sollte, dann schaut die Altkanzlerin, die man als den schlimmsten Missgriff in der Nachkriegsgeschichte Deutschlands ansehen muss, ziemlich alt aus. Kurzum Merkel hat fertig - nur eigenstehen will es sich die Bundeskanzlerin nicht. Und wenn Gabriel glaubt er könnte Merkel beerben, dann irrt er sich gewaltig. Denn Stinkefingervizekanuzler hat nicht das Format und auch nicht die Klasse dieses Land aus einer der größten Krisen in seiner Geschichte zu führen, in die er es mit hineingesteuert hat.

Läuft es für die Bundesregierung extrem schlecht, dann wird sie sich ausfliegen lassen müssen, weil der Zorn des Plebs keine Grenzen kennen wird, wenn die Wahrheit ihrer Vergehen gegen das Volk an das Tageslicht kommen werden - nicht nur weil die EZB Aberbillionen an toxischen Assets dem deutschen Steuerzahler, Rentner und Sparer aufgehalst hat, sondern auch weil die Südeuropäer am Ende die Bürgschaftskarte ziehen werden und Deutschland in den Bankrott schicken werden. Allein für Griechenland sind dann auf einen Schlag 135 Milliarden Euro und mehr fällig. Auch dies geht auf das Konto der verlogenen Bundesmarionetten, die bei strenger Betrachtung der Gegebenheit eigentlich im Hinblick auf ihre politischen Vergehen vor ein Gericht gestellt gehören - nicht nur weil gegen Russland ein Angriffskrieg in Osteuropa vorbereitet wird, sondern auch weil man sich ausserhalb der Landesgrenzen entgegen dem grundgesetzliche Auftrag an Kriegen fernab der Heimat aktiv beteiligt und deutsche Bürger und Bürgerinnen in den Tod schickt. Unsere Bundeskanzlerin hat es folglich nicht so sehr mit der Bibel, die sie gerne stets bemüht. Denn wäre sie eine bibeltreue Christin, die sie immer gerne vorgibt, dann würde sie keine deutschen Soldaten über UvdL einen Marschbefehl erteilen, auch würde sie es den USA nicht erlauben via Rammstein Menschen in anderen Ländern der Welt völerrechtswidrig durch Drohnen ermorden zu lassen...

Somit versteckt sich hinter der christlichen Fassade einer Angela Merkel, ebenso wie im Falle von Sigmar Gabriel und seinem roten Tarnanstrich, nichts anderes als eiskalt kalkulierende Machtpolitik - koste es was es wolle. Ein Menschenleben zählt da wenig. Merkel ist in nicht unerhebliche Masse am Tod von mehr als 3000 Menschen im Mittelmeer beteiligt, weil sie die Menschen im nahen Osten oder auch Afrika aufgefordert hat nach Deutschland zu kommen. Hätte sie dies nicht getan, dann würden abertausende Menschen heute noch leben und es gäbe ebenso nicht zahllose Vergewaltigungsopfer in diesem Land.
 

Dry Ships - kann die Aktie wieder auf über 12000 Dollar steigen?




Die Aktionäre von Dry Ships hatten die letzten 10 Jahre nichts zu lachen. Wer vor Jahren zu umgerechnet rund 12000 Dollar je Aktie Anteilsscheine erworben hat - schaut heute bei Kursen um die 0.77 USD wirklich doof in die Wäsche. Es stellt sich die Frage ob die Aktie jemals wieder ihre historischen Höchststände formal erreichen kann? Und tatsächlich muss man am Markt auch solche Szenarien durchspielen. So wäre die totale Entwertung des Dollars - ein Platzen der Dollarderivateblase - einhergehend mit massiver Hyperinflation geeignet selbst bei Aktien wie Dry Ships die Alltime Highs zu egalisieren. Ein solches Anstiegsszenario muss daher einem Insolvenzszenario gegenüber gestellt werden. Es gibt an den Märkten nichts, was es nicht gibt, Ein Platzen der Aberbillionen großen Derivateblase würde wohl umgehend zu Kursexplosionen in echten Werten führen. Sobald die Flucht aus der virtuellen Scheinwelt aus Wohlstand in reale Werte einsetzt müssen auch bei Aktien wie Dry Ships und anderen am Boden liegenden Werten parabolische Kursanstiege eingeplant werden. Nichts muss - aber alles kann.

RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS


Die Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung werden kategorisch     ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für die bereitgestellten Handelsanregungen. So stellen diese in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch kategorisch ausgeschlossen werden. Leser, die aufgrund der veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Insbesondere weisen wir hierbei auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken   und Sparkassen ausliegende Broschüre "Basisinformationen über  Börsentermingeschäfte" und das Formular "Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften" gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Indextrader24.com weist darauf hin, dass es den Handel mit Optionsscheinen oder anderen derivativen Instrumenten ausser zu Absicherungsgeschäften ausdrücklich ablehnt, da mit solchen Instrumenten das Risiko des Totalverlustes des Vermögens verbunden ist.

WICHTIGER HINWEIS:
Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der Betreiber dieser Internetpräsenz erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person möglicherweise im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysen oder Beiträge auf den Seiten von www.indextrader24.com beziehen, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Alle Analysen und Beiträge sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB`s). Für Vermögensschäden wird ausdrücklich keine Haftung übernommen.

Alle Rechte vorbehalten.




Schlimmer als Ebola - der globale Müllberg...

Duch mit Hepatitis und HIV kontaminierten Müll infizieren sich weltweit jedes Jahr mehr als 20 Millionen Menschen. Aber auch insgesamt steuern die Wegwerfgesellschaften dieses Planeten auf eine die Ökosysteme und den Fortbestand der Menschheit gefährdenden weltweite Müllkrise zu.




Denn die Verschwendung von Resourcen und Rohstoffen dürfte langfristig nachhaltige negative Auswirkungen auf die Existenz der Menschheit haben. so denn weiterhin verantwortungslos mit den begrenzten Resourcen des Planeten auf Erden weiter hantiert wird. Ein Umdenken zur Lösung der sich anbahnenden globalen Müllkrise ist zwingend erforderlich.

Montag, 29. August 2016

Krisenvorsorge - Teil 4



Deutschland auf dem Weg zu einem failed state?

Deutschland und die Deutschen leben in Saus und Braus - jeden Tag lebt jeder Deutsche klar über seine Verhältnisse - mal die oberen 1 Prozent ausgenommen. Ein Leben auf Pump - in dem die Masse in den Glauben lebt, dass das Schlaraffenland auf immer und ewig weiter existieren wird. Krisenvorsorge, Lebensmittelbevorratung für mehrere Monate und ähnliches sind Fremdwörter in der Masse der Bevölkerung. Wer in Deutschland bunkert schon Lebensmittel, Mehl, Zucker, Reis und Speiseöl, Kaffee, Linsen, Erbsen und ähnliches für Krisensituationen? Schaue ich mich um in meinem teils akademischen Bekanntenkreis, so ernte ich für solche Hinweise in aller Regel nur Unverständnis. Darunter gestandene Famileinväter und Mütter von mehreren Kindern. Haus auf Pump, neuer Zweitwagen und neue Sofaganitur sind den meisten "Normalen" wichtiger als die existentielle Absicherung der primären Lebensbedürfnisse für den Fall einer schweren - möglicherweise sich über Jahre erstreckenden existentiellen Versorgungskrise in der Strom, Energie und Lebensmittel rationiert werden, sofern sie überhaupt verfügbar sind. 

Dabei gibt es immer mehr Hinweise, dass es zu solch einer elementaren Versorgungskrise im Inneren kommen wird - und Deutschland zu einem failed State mutieren kann - einem Land in dem nichts mehr läuft, in dem jeder sich selbst der nächste ist und die öffentliche Ordnung zusammenbricht. Das beste Beispiel dafür sind die Pläne der Enteignungsparteien im Reichstag die Bundeswehr in Zukunft auch im Inneren einzusetzen. Offenbar erwartet man nun wirklich schlimme Entwicklungen oder spielt ernsthaft Szenarien durch die Zustände wie heute in Venezuela wahrscheinlich erscheinen lassen. Dabei konnte sich in Venezuela sich vor 10 Jahren niemand vorstellen, dass Hunger und Not, fehlende Medikamente und bittere Armut die Folgen einer Versorgungskrise derart lange begleiten würden, ja überhaupt eintreten würde. Heute gilt in dem Land das Faustrecht - Regierungsbeamte sind nicht mehr sicher vor Banden und Plünderern, Themen wie Selbstschutz und der Kampf ums tägliche Dasein bestimmen bei vielen das tägliche Leben. Deo und Duschgel sind in Anbetracht leerer Supermärkte, wie sie in Städten wie Düsseldorf inzwischen allabendlich seit Beginn der Plünderung des Sozialsystems durch illegale Zuwanderer zu beobachten ist, auf der Tagesordnung.

Nachdem Millionen illegale Einwanderer auf Grund der Hochverratspolitik der Enteignungsparteien damit Begonnen haben die Ersparnisse der Deutschen über das Sozialsystem zu plündern ist es nur noch eine Frage der Zeit bis es zu entsprechende Übergriffen auf die Bevölkerung in Deutschland kommen wird. Zustände wie in Venezuela können auch hier Realität werden. So wie man sich in Venezuela auf Öl als Wohlstandsfaktor verlassen hat, verlassen sich die Massen in Deutschland auf zwielichtige Zentralbanker, Politiker und andere Elemente eines Weltgeldbetrugssystems - frei nach dem Motto - sie werden das Kind schon irgendwie schaukeln.

Das Merkel und die anderen Politmarionetten dabei sind das Kind mit dem Bade auszuschütten und den Wohlstand ganzer Generationen in die Hände einer mafiös anmutenden Elite umverteilen, die im Falle einer - vermutlich sogar inszenierten und gewollten Versorgungskrise - dann die Not der Massen zum Anlass nehmen diese um ihr letzte Hab und Gut zu bringen - ist dabei den Massenmedien allenfalls, wenn überhaupt nur eine Randnotiz auf dem Scheiterhaufen des Kapitalismus wert, in dem Banker und andere parasitäre Taugenichtse sich auf Kosten der Allgemeinheit ein schönes Leben machen, während das Heer der Zinssklaven dank einer korrupten verlogenen Politkaste und mafiös anmutender Zentralbanken stetig anwächst.

Kurzum - die Bevölkerung wird durch Medien, Politiker und Banker nach Strich und Faden tagein tagaus belogen - und das im ausschliessliche Interesse jener Familien die an der Spitze der globalen Eonkommenspyramide stehen.

Wenn sich an diesem Zustand nichts ändert - dann ist Deutschland auf dem besten Wege zu einem failed state - ganz nach dem Vorbild von Venezuela, Griechenland oder Argentinien. Gut beraten sind all jene, die in Eigenintiative sich auf kommenden Verwerfungen existentieller Art gut vorbereitet haben. Dazu gehören neben Trinkwasser auch Reiss, Pasta, Linsen und der ein oder andere Genussartikel, der in Krisenzeiten sicherlich nachgefragt werden dürfte, aber so gut wie gar nicht zu bekommen sein dürfte...