Sonntag, 25. Juni 2017

In Memoriam Michael Jackson...

Heute vor 8 Jahren starb Michael Jackson...



Der King of Pop hat bis heute keinen würdigen Nachfolger gefunden.

Einen Superstar vom Format eines Michael Jackson ist bis heute nicht am internationalen Pophimmel zu erkennen. Die großen Zeiten des Pops scheinen vorbei zu sein.
Einheitsbrei statt Persönlichkeiten.
Political Correctness
als Abgesang
des
S
y
s
t
e
m
s

Samstag, 24. Juni 2017

Angela Merkel führt den totalen Faschismus ein...




Und die Massenmedien und Hofberichterstatter schweigen.

Die Handlungen der Bundesregierung werden immer faschistoider.

Damit wird der Orwellsche Überwachungsstaat eingeführt.

Nichts ist mehr sicher - auch nicht ihr Privatleben.

Der Staat will alles über Sie wissen.

Verbrechen wohin man schaut.

Die gegenwärtigen Politiker

sind eine Gefahr

für alle...

Freitag, 23. Juni 2017

Yellowstone Caldera mit neuen Schwarmbeben - die Aktivität nimmt weiter zu...

Am Yellowstone kam es heute erneut zu ungewöhnlich starken Schwarmbebenserie. Heute Abend brach in der Nähe von Old Faithful vor wenigen Minuten offenbar ein Geysier aus - der ungewöhnlich stark war. Die Kamera, die sonst auf Old Faithful gerichtet war, zoomte direkt wenige Sekunden nach Beginn der ungewöhnlichen Aktivität auf den neuen "Ausbruch" im Geyser Basin abseits des Old Faithful Geyiers im Yellowstone. Der Live Link ist hier:



Die Aktivität dieses offensichtlich neuen Hotspots geht derzeit weiter. Man erkennt wie Rauchschwaden zwischen den Bäumen aufsteigen. Dieser Spuk hat ungefähr 10 Minuten gedauert.

Stärke und Intensität sind ausgesprochen hoch. Wenige Minuten zuvor, war dort allenfalls "Hintergrundaktivität zu sehen. In den folgendem Screenshot aus dem Moment der "Explosion" ist erkennbar wo sich diese Aktivität entwickelt (roter Kreis) - der grüne Kreis markiert Old faithful zum Vergleich.


Binnen Sekunden zoomte die Überwachungskamera an die Explosion ran. Offenbar erregte die "ungewöhnliche" Aktivität das Interesse der Wissenschaftler. Der Hotspot im Yellowstone scheint mir zunehmend instabil zu werden - dennoch spazieren wie man sieht zahllose Schaulustige in dem Vulkankegel dieses Supervulkans herum. Frage - würden sie in den Vulkankegel eines Vulkans steigen aus dem Rauch und Gase aufsteigen? Ich nicht. Dennoch scheint die Wahrnehmung der Masse sich nicht im klaren zu sein, dass der Aufenthalt in einem Vulkankegel eines mehr als aktiven Supervulkans alles andere als ratsam ist. Denn niemand weiss, wie bislang der Ausbruch einer Supervulkans von statten geht und in welchem Tempo. Auch wenn die Wissenschaft hier Modelle entworfen hat - so bleiben Modelle nur ein fragmentiertes Abbild dessen, was sich in Wirklichkeit ganz anders abspielen kann.




Bundeswehr Einsatz beim G20 Gipfel in Hamburg...

In zwei Wochen findet der G-20 Gipfel in Hamburg statt und schon jetzt scheint den Sicherheitsbehörden die Bedrohungslage so hoch zu sein, dass man die Verlegung eines Kriegsschiffes der Deutschen Marine nach Hamburg überlegt.



Ich gehe davon aus, dass dafür die Fregatte der Baden-Württembergklasse verwendet wird, da diese mit Blick auf ihre Ausstattung die bestmöglichen Sicherheitskonzepte besitzt und darüber hinaus über einen Hubschrauberlandeplatz, nebst anderweitiger Optionen für Evakuierungsmassnahmen und einen Seeaufenthalt von bis zu zwei Jahren ausgestattet ist. Pikanterweise versucht die Politik den grundgesetzwidrigen Einsatz der Bundeswehr im Inneren als zivile Operation zu tarnen. 

Tour de France - Terroranschlag in Düsseldorf?

Morgen in einer Woche werden mehr als 1 Million Menschen nach Düsseldorf reisen um den "Grand Depart" - den Start des wohl größten Radsportereignisses der Welt in diesem Jahr in Düsseldorf zu zelebrieren. Es gibt wohl kaum ein besseres Ziel für einen Terroranschlag seitens entsprechend radikaler Gruppiereungen als der 1. Juli in Düsseldorf. Pikanterweise würde ein solcher Terroranschlag auf den Quartals, Monats- und Wochenwechsel stattfinden. Sollte es zu einem solchen Anschlag 8 Tagen kommen, dann würde dieser wohl maximalen Schaden in der Menge und der Masse der Zuschauer anrichten. Es darf bezweifelt werden, dass das Sicherheitskonzept der zuständigen Behörden das Risiko einer Massenpanik und eines Anschlages, der sowohl Deutschland als auch Frankreich treffen würde, einen solchen Angriff wird abwehren können. Selbst wenn er abgewehrt würde, wäre eine Massenpanik mit zahlreichen Toten und Verletzten wohl kaum zu verhindern. Das "Radsportfest" zum Tourstart könnte in einem Fiasko enden, wenn es den entsprechenden Kreisen, die nichts gutes im Schilde führen gelingen sollte, entsprechend einen Anschlag zu verüben. Sollte ein solcher Anschlag gar mit Schnellfeuerwaffen erfolgen, so könnten entsprechende Terrorgruppen wohl schnell tausende Menschen umbringen - ebenso im Falle von Bombenexplosionen durch Selbstmordattentäter. Mein dringender Rat - bleiben sie der Veranstaltung fern - zumindest, da wo die Massen sich versammeln. Denn Terrorgruppen könnten versuchen maximalen Schaden unter der Bevölkerung anzurichten. Dies dürften auch die Sicherheitskräfte wohl kaum zu verhindern wissen. Ob ein Flugverbot für Drohnen, wie es geplant ist einen Terroranschlag verhindert darf bezweifelt werden.



Das gleiche gilt für die Errichtung einer temporären Flugverbotszone über der Landeshauptstadt von NRW. Für Attentäter gibt es viele Möglichkeiten in der Landeshauptstadt unter der Zivilbevölkerung an dem Wochenende entsprechende Schäden anzurichten. Dies werden auch Flugverbote kaum verhindern können. Zu allem entschlossene Terroristen, dürften auch in Düsseldorf nicht vor entsprechenden Anschlägen zurückschrecken.