Samstag, 19. August 2017

Thorsten Schulte - geht der Silberjunge als Systemkritiker ins Gefängnis?

Der Rechtsstaat gerät immer mehr aus den Fugen - und die Demokratie in Deutschland und Europa geht vor die Hunde. Erkennbar wird dies am Umgang mit den Kritikern des Systems, die inhaltlich detailliert belegt sachliche Kritik an den Fehlentwicklungen und der zunehmenden Einschränkung der Bürger und Freiheitsrechte in Deutschland, üben. Nun wird Thorsten Schulte in die Angeln der Justiz überführt und dies unmittelbar nachdem sein Buch unter den Spitzenplätzen der Bestseller Bücher in Deutschland gelandet ist. 




Ich gehe soweit zu sagen, dass Thorsten Schulte mit seiner Systemkritik in Lebensgefahr schwebt. Auch dies mag ein Grund sein, weshalb er inzwischen nur noch mit Personenschutz in die Öffentlichkeit geht. Im folgenden Video nimmt er zu den Vorgängen, die nun gegen ihn eingeleitet werden erstmals öffentlich Stellung und spart auch nicht mit Kritik an den Verantwortlichen und deren Fehlleistungen im Hinblick auf den Schutz der elementarsten Bürgerrechte in Deutschland und Europa. Die Justiz in Deutschland steht am Scheideweg ihrer Existenzberechtigung, wenn sie es auch nur ansatzweise wagen sollte, die Meinungsfreiheit und den kritisch gesellschaftlichen Diskuts in Deutschland zu unterbinden, in dem sie an Thorsten Schulte ein Exempel statuiert, dass die freie Meinungsäusserung zum ersten mal seit Ende des dritten Reiches abschafft. Deutschland und Europas Zukunft werden durch die Machenschaften bestimmter Kreise in Deutschland systematisch zerstört, wenn das Beispiel Thorsten Schulte weiter Schule machen sollte.

Unfassbar, was in Deutschland durch die grundgesetzwidrigen Vorgänge inzwischen abgeht. Am Ende werden System und Regimekritiker wahrscheinlich sogar exekutiert werden. Auch sowas hat es schon mal in der Geschichte Deutschlands und Europas gegeben. Eine mehr als alarmierende Entwicklung für die Zukunft Deutschlands und Europas. Ein nicht nur einmaliger Vorgang, der noch ganze Generationen beschäftgen wird. Es wird Zeit den Kollaborateuren des Systems das Handwerk zu legen.

Komm schon...



Freitag, 18. August 2017

Düstere Aussichten für alle Europäer...



Wer stoppt Merkel?

EU-Versager fordern weitere Tote und Verletzte...

...und es waren bestimmt nicht die letzten Opfer, die auf Grund illegaler Migrationspraktiken und der Förderung von NGO´s in Europa zu beklagen sind. Noch im Februar demonstrierten in Spanien 180000 Menschen für die illegale Masseneinwanderung in Europa. Keine sechs Monate später wird Spanien und Europa erneut von der Realität eingeholt, welche die totalitären Strukturen der EU für Europa mit unglaublichen Folgen für die langfristige innere Sicherheit auf dem Kontinent implementieren.

Das bemerkenswerteste an alle dem ist, dass die Nachrichtendienste konkret gewarnt waren für einen Terroranschlag im besagten Viertel in Barcelona und dennoch die EU-Despoten nichts unternommen haben - erst recht nicht vor Ort - um den Massenmord in Spanien zu verhindern. Oder anders formuliert - für die Aktivierung des Terrorframes in Europa wurde von den Verantwortlichen in den Schaltzentralen der Macht einfach billigend in Kauf genommen, dass mehr als ein dutzend Menschen zum Teil qualvoll sterben mussten und hunderte Verletzte und für den Rest ihres Lebens traumatisierte - zumeist junge - Menschen in Spanien zu beklagen sind.

Das ganze erweckt inzwischen den Anschein, als ob man bewusst und gezielt eine Welle des Terrors über Europa errichten will um mit "Antiterror-Gesetzen" dafür zu sorgen, dass die freiheitlich demokratische Grundordnung in ganz Europa in Staatsstreichmanier für immer abgeschafft wird - und dies nur, weil Despoten und Versager in den zuständigen Instititionen, die zum Teil noch nicht einmal demokratisch legitimiert sind, die Schliessung der EU Aussengrenzen verweigern und stattdessen, so heisst es sogar mit 600 Euro für jeden erwachsenen illegalen Grenzübertreter und mit 400 Euro für jedes Kind, dass durch NGO´s nach Europa geschleust wird, auch noch aktiv die illegale und vor allem unkontrollierte Masseninvasion nach Europa unterstützen.

Wer Europa und Deutschland im speziellen zuletzt vor 10 Jahren gesehen hat und heute besucht, der wird das Land und seine Gesellschaft nicht mehr wieder erkennen. In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens dominieren inzwischen Bewegungen, die mit der abendländischen Kultur nicht viel am Hut haben. Eigene Zählungen kommen für Düsseldorf inzwischen auf einen nichtchristlichen Bevölkerungsanteil von rund 38 Prozent. Dies liegt mehr als 50 Prozent über dem Bundesdurchschnitt und mag daran liegen, dass Großstädte wie Düsseldorf für illegale Migrationsbewegungen und Terrorzellen ein besonders attraktives Ziel darstellen. Ohne Zweifel ist Deutschland dabei sich selber zu vernichten - und es gibt immer noch viel zu viele CDU-Wähler und SPD-Wähler, welche die Kartellparteien weiter unterstützen - und damit die Unrechtspolitik und die Zerstörung Europas und der christlich abendländischen Kultur.

Es ist nur eine Frage der Zeit bis weitere unschuldige Menschen in Europa dem aktivierten Terrorframe zum Opfer fallen - und all dies mit Unterstützung durch Despoten und Ignoranten, die selbst Geheimdiensthinweise ignorieren, nur um eine neue Weltordnung zu errichten, in der die Individuen einer Gesellschaft in Unfreiheit und Entrechtung landen werden.

Der Terror in Europa ist - so das Fazit  - gezielt lanciert und gewollt. Wenn Politiker sich nun hinstellen und den Angehörigen der spanischen Opfer kondolieren, nachdem sie die nachrichtlichen Hinweise für einen Anschlag geflissentlich ignoriert haben, dann ist dies als Heuchlertum zu klassifizieren und Ausdruck einer mehr als perversen Lebenseinstellung. Anstatt präventiv und radikal jegliche unkontrollierte Masseninvasion zu verhindern, winken die wohl größten Katatstrophen in der Nachkriegsgeschichte, seit Adolf Hitler, weiter illegale Ströme von Menschen und darunter offenbar auch eine unbekannt große Zahl an gewaltbereiten Selbstmordattentätern nach Europa.

Die Politi der Merkelschen Bundesregierung hat Europa bereits soweit zerstört, dass die Zukunftsprognose für Europa im ganzen inzwischen als negativ angesehen werden muss. Die nachfolgenden Generationen, welche zu Verfolgten im eigenen Land werden dürften, werden zurecht die heute lebenden Gesellschaftsmitglieder fragen, was sie gegen die Zerstörung Europas und die Vernichtung der Deutschen und der Christen in Europa unternommen haben. Niemand kann sich rausreden, er wäre nicht über die Zustände informiert gewesen. Ein "Ich habe von alledem nichts gewusst!" wie zu Zeiten Adolf Hitlers, gibt es nichts.

Politiker, die mit Demokratie nicht viel am Hut haben, ausser dass sie den Demokratiebegriff missbrauchen um die Rechte und Freiheiten der Bürger noch mehr einzugrenzen und auszuschalten, sind gerade dabei Europa und Deutschland zu zerstören - und das offenbar nach einem minutiös ausgearbeiteten Masterplan der NWO-Bewegung.

Alle Menschen in Europa sollten sich auf Terrorattacken vorbereiten, die sowohl vom Ausmaß, als auch von der Qualität alles bisher dagewesene in den Schatten stellen werden. Die Aktivierung des Terrorframes ist die latente Vorbereitung für die Einführung eines totalitären Systems - eines Überwachungsstaates. All dies wird am Ende in einen Bürgerkrieg in Europa einmünden. Dabei stellt sich nicht die Frage, ob dieser kommen wird, sondern nur wann. Mit Terror wird durch die politisch Verantwortlichen aktiv die Spaltung der Gesellschaft und der Menschen vorangetrieben. Jedes Statement des vermeintlichen "Politestablishments" ist daher als zutiefst verlogen anzusehen. 

Mit dem Staatsschutz für die Bevölkerung ist es nicht weit her in Deutschland, denn andernfalls hätte man längst die Aussengrenzen in Deutschland und Europa für jedwede illegalen Grenzübertritte geschlossen - und dafür ggf. auch den Einsatz unkonventioneller Mittel bewilligt. Staatsschutz wird heute viel mehr für den Schutz der Machtinteressen der Kartellparteien missbraucht. Auch dazu dient der weitere Ausbau des Terrorframes in Europa. Barelona, Paris, Brüssel, Berlin - vermutlich wird als nächstes Rom dran sein, wo die Migrationspoblematik der in anderen Metropolen Europas in nichts nachsteht. Der Vatikan wäre für den "Terror" ein Anschlagsziel der Superlative. Früher oder später dürfte es auch Rom, Amsterdam und auch Lissabon treffen.

Die illegale Masseninvasion, die aktiv durch Politiker wie Merkel, Gabriel oder Schulz gefördert wurden und wird, ist Teil eines Puzzles in der nicht nur der Terror in Europa gefördert werden soll, sondern auch die Aushebelung der inneren Sicherheit vorangetrieben wird, mit dem Ziel am Ende de Bundeswehr und das Militär im Inneren in Europa einzusetzen. Dies wird spätestens dann erforderlich sein, wenn die Massen sich gegen die Kartellparteien erheben und der Versuch von Regierungsumstürzen auf Tagesordnung stehen wird.

Die Zerstörung Europa ist Teil eines perfiden Plans zur Wahrung der Interessen der Hochfinanz in den USA. Europa wird geopfert, um den Dollar zu retten. Der Euro als Fehlkonstrukt ist dabei neben der Aktivierung des Terrorframes ein weiteres Instrument um den Hegemon zu stärken. Die illegale Masseninvasion nach Europa ist Teil einer gezielten Destabilisierungspolitik auf globaler Ebene - bei der ein starkes Europa den Interessen der Hochfinanz und Privatbankiers in den USA zuwider läuft. An diesem Status quo der Zerstörung des sozialen Friedens durch Despoten und Feudalherrentum der Neuzeit wird sich auch nichts ändern, solange die politisch Verantworlichen für diese Musstände nicht vollumfänglich persönlich zur Rechenschaft gezogen werden. Warum Grundgesetz und geltende Rechtsnormen in Deutschland fortlaufend - auch auch auf europäischer Ebene - gebrochen werden - oder in "Nacht- und Nebelaktionen" ohne gesellschaftlichen Diskurs abgeschafft werden, wird Historiker der Zukunft noch ein Leben lang beschäftigen.

Die Hochverratspolitik bestimmter Parteien in Deutschland, deren Machthaber sich für unfehlbar halten wird in einer Katastrophe für Europa und Deutschland im speziellen enden. Nur wer die Marionetten der Hochfinanz aus den politischen Ämtern vollumfänglich entfernt, wird vielleicht noch die totale Vernichtung Europas verhindern können - gleichwohl wird die Wiederherstellung der abendländischen Kultur aus der Vor-Merkel-Ära wohl mit Millionen Toten einhergehen. Dies alles nur, weil der Souverän die politischen Erfüllungsgehilfen von Sorrs und Co haben weiter schalten und walten lassen, wie ihnen beliebt.

Auch deshalb werden weitere zahllose Frauen und Kinder, viele unschuldige Menschen in Europa auch in Zukunft ihr Leben verlieren - vollkommen unnötig und überflüssig.

Eine absolute Katatrophe ist das - und dies in jeder Beziehung. 

Donnerstag, 17. August 2017

Tote und Verletzte - Terroranschlag in Spanien...

In Barcelona ist es offenbar zu einem schweren Terroranschlag gekommen, in dem ein Transporter in die Menschenmenge gerast ist. Es soll Tote und Verletzte geben. Wieviele ist derzeit unklar. Auf den ersten Bildern sieht man Menschen mit gebrochenen Beinen und gedeckten Frakturen. Schreie und Hilferufe sind zu vernehmen. 


Die Lage erscheint unübersichtlich, da offenbar auch noch zwei bewaffnete Männer in einem Restaurant das Feuer eröffnet haben sollen. Auch in Frankreich ist ein Mann in eine Pizzeria gerast und hat zwei Menschen getötet und viele schwer veletzt. Bereits eine Woche zuvor gab es einen Anschlag auf Soldaten in Frankreich, wozu hierzulande nichts berichtet wurde - wohl mit Rücksicht auf den Wahlkampf. Die Terroranschläge dürften unter anderem die Folge der illegalen Massenmigrationspolitik der EU sein, welche von der Bundesregierung nach wie vor nicht unterbunden wird, sogar aktiv gefördert worden sein soll. Auch die jüngsten Todesopfer und die vielen Verletzten gehen unter anderem auf das Konto der gesetzeswidrigen Politik der Bundesregierung, die weder das Schengen Abkommen einhält, noch sich an Asylgesetze hält. Die Toten und Verletzten müsste es nicht geben, wenn die rechtsstaatliche Ordnung nicht nachhaltig durch zahllose Gesetzesbrüche außer Kraft gesetzt worden wäre.


Merkel muss weg...

Angela Merkel will ein viertes mal Bundeskanzlerin werden. Dabei besitzt die Regierungschefin, die auf Grund einer nicht verfassungskonformen Wahl an die Macht gekommen ist und Staatszerstörende Gesetze verabschiedet und Gesetze am laufenden Band bricht, weder ökonomischen Sachverstand noch einen ethisch moralischen Anspruch. Letzterer ist bei der Bundeskanzlerin absolut nonexistent, da sie bereits mehrfach in ihrer Zeit als Kanzlerin gelogen hat und ihr Wort gebrochen hat. 

Die Folgen sind in jeder mittelgroßen oder größeren Stadt Deutschlands zu sehen. Die Plünderung des Sozialstaates durch ganze Horden von Armutsmigranten, die zu allem Überfluss von der seit 2015 bestehenden Propagandamaschinerie auch noch unrichtigerweise als "Flüchtlinge" titutuliert werden, obwohl sie allesamt aus sicheren Drittstaaten kommen, in denen weder Krieg noch Verfolgung herrschen. Trotz klarer Rechtslage werden diese illegal ins Land gereisten Migranten, nicht direkt postwendend abgeschoben, sondern unter Bruch zahlreicher Gesetze im Land in Saus und Braus gemästet - eine all inclusive Spitzenmedizin eingeschlossen. Leistung des Sozialstaates werden systematisch geplündert und ein Heer von Politikern, schaut tatenlos zu wie nicht nur die Sozialkassen, sondern auch das Rentensystem und das Krankenversicherungssystem durch illegale Nichtflüchtlinge, sondern ausschliesslich Armutsmigranten, geleert wird, mit der Folge, dass die Kosten für die Nettosteuerzahler und die Leistungsträger in Deutschland explodieren. Steuern weiter erhöht werden, Gebühren in astronomische Höhen steigen und die Sozialbeiträge, ebenso wie die Krankenversicherungsbeiträge in Höhen schnellen, die eigentlich jeden normal denkenden Menschen dazu bringen müssten auf die Straße zu gehen und jenen Politikern einzuheizen, die für diese Entwicklungen ausnahmslos - auch persönlich - haftbar zu machen sind.

Die Anwendung der Asyglesetze und hier besonders des § 18 Asylgesetz, wonach alle aus sicheren Drittstaaten kommenden illegalen Grenzübertritte abzuweisen sind, werden von der amtierenden Bundesregierung schlichtweg in Staatsstreichmanier ausgehebelt mit der Folge, dass eine nicht mehr hinnehmbare und vollkommen inakzeptable Gefährdung der inneren Sicherheit in Deutschland eingetreten ist. Auch der Familienanachzug von Millionen Menschen aus Syrien, dem mittleren Osten oder Afrika, erfüllt nicht die Voraussetzungen des Asylgesetzes, wird aber dennoch von der Bundesregierung und den Ländern praktiziert, obwohl die Antragssteller keine Flüchtlinge im Sinne des Gesetzes mehr waren, als sie aus sicheren Drittstaaten nach Deutschland kamen. Die Zahl der Gewaltverbrechen in Deutschland nimmt seit Beginn der Grundgesetzbrüche durch die Bundeskanzlerin, immer groteskere Formen an.

Vergewaltigungen, Raub und Mord sind nur die Spitze eines Eisberges, die von den Massenmedien zugedeckt, anstatt aufgedeckt werden. Auch das hat System, wird aber am Untergang Deutschlands und damit auch Europas nichts mehr ändern. Denn die Millionen - zum Teil gewaltbereiten - illegalen Grenzübertreter, die ihre Pässe weggeworfen haben und sich zum Teil als Syrer ausgegeben haben, zerstören Deutschlands Wohlstand und die gesamten Errungenschaften der abendländischen Kultur. 

Wenn Sie heute in einen Einkaufscenter in Düsseldorf gehen, dann sind sie Ausländer im eigenen Land - zumindest in Düsseldorf. In Polen habe ich im Juli bei mehr als 500 Kilomtern, die ich zurückgelegt habe nicht ein Kopftuch gesehen, obwohl Polen sogenannte "Flüchtlinge" aufgenommen hatte. Das einzige Kopftuch, was im Juli in Polen von mir gesehen wurde, gehörte einer Nonne - ansonsten war in Polen weder ein Schwarzer, ein Muslime oder ein Farbiger zu sehen - nicht einer - und das bei 500 zurückgelegten Kilometern auf Polens Strassen und der Besuch einer mittelgroßen Stadt in Schlesien.

Warum hat Polen nicht das Problem, das die Rechtsbrüche der SPD, CDU und der anderen Kartellparteien, den Deutschen und damit auch dem Rest Europas beschwert hat, nicht?

Ganz einfach - in Polen gibt es kein Geld für Staatenlose Armutsmigranten. Hier in Deutschland werden die Deutschen aber immer ärmer - die Kinderarmut unter der einheimischen Bevölkerung explodiert und gleichzeitig wird die gesamte Zukunft Deutschlands in den Gulli der Geschichte geschüttet - und dies mit vollem Vorsatz durch Unterlassen rechtsstaatlich gebotener Massnahmen einer mehr als kriminell erscheinenden Parteienlandschaft und einem Filz aus totalitärer faschistoid agierender Rechtsbrecher in höchsten Staatsämtern, die sich nicht mehr an die geltenden Gesetze halten, und einer Justiz, die scheinbar ihre Unabhängigkeit verloren zu haben scheint.

Wenn aber die Justiz - sprich die Judikative - bei der Kontrolle der Exekutive und der Legislative versagt, dann ist Deutschland und Europa nicht mehr weit weg von Zuständen wie in der Nazizeit - nur mit dem Unterschied, dass die Nazis der Gegenwart sich als Antifaschisten tarnen.

Wer stoppt diese unheilvolle Entwicklung? Wer sorgt dafür, das Angela Merkel nicht wieder Bundeskanzlerin wird?

Dies kann nur der Souverän schaffen, so denn die Masse erkennt, in welches Chaos die Faschisten der Gegenwart Deutschland und Europa manövrieren. Nur wer sich an das Grundgesetz hält, sollte Regierungsverantwortung übernehmen. Die amitierenden selbstgefälligen Kartellparteien gehören sicherlich nicht dazu.

Es ist Aufgabe des Souveräns, die Kartellparteien für immer aus dem Bundestag zu schmeissen und die Demokratie auf ein gesundes Fundament zu stellen und vom Filz in den Parteien und der gegenwärtigen Politik zu befreien. Die Zeichen stehen auf Revolution in Deutschland - egal wie die Bundestagswahl im September ausgehen wird.

Es ist auch nicht die Frage, ob es zu einer Revolution kommt, sondern nur wann....

Kommt es nicht zur Revolution, dann wird Krieg nicht nur Deutschland, sondern auch Europa zerstören, nicht zuletzt weil eine Angela Merkel auch noch einmal vier Jahre lang Deutschland in den Abgrund lenken will.

Mittwoch, 16. August 2017

Normopathen in Deutschland - ein Land voller Geisteskranker?

Eine Psychoanalyse eines krankhaften normopathischen Gesellschaftssystems, dass in vielen Bereichen dabei ist sich selber zugrunde zu richten. Das Urteil eines Psychoanalytikers über den Geisteszustand des gesamtgesellschaftlichen Systems ist vernichtend. 



Das Zukunftsprognose für die normopathische Gesellschaft ist aus Sicht der Psychoanalyse infaust. Beim aktuellen Status quo wird der Zusammenbruch von Deutschland unvermeidbar sein

Dienstag, 15. August 2017

Bitcoin ist kein Geld - Bitcoin ist eine mustergültige Blase...

Wenn man die letzten Monate die Kommentare und die Verlautbarungen sogenannter "Experten" die den Cryptodreck als der Weisheit letzter Schluss anpreisen und nicht müde werden jedes noch so blödsinnige Argument den Schafen aufzutischen, damit diese den Müll der Kryptoindustrie kaufen, und dabei lauthals schreien, das Bitcoin und der andere Coinmüll der Weisheit letzter Schluss sein, all diesen Narren, die dieser Blase hinterher laufen sei gesagt, dass Bitcoin und Co so schnell abstürzen können, das viele Deppen, die diesen Müll kaufen, am Ende sich wünschen würden, sie hätten lieber in Gold und Silber investiert als in irgendwelchen Blödsinn der Fakemoneyindustrie. Denn eins muss unmissverständlich klar gestellt werden. Bitcoin und der restliche Coinmüll einer schon kriminell wirkenden Vereinigung an Spekulanten, ist absolut und in jeder Beziehung weder eine Währung, noch auch nur im geringsten ein krisensicheres Wertaufbewahrungsmittel, dass auch nur ansatzweise einen intrinsischen Wert hat.


http://tradingview.go2cloud.org/aff_c?offer_id=2&aff_id=3025&aff_sub=indextrader24&url_id=23


Bei Bitcoin droht ein Crash von mehr als 4240 Dollar - auf unter 10 Dollar und am Ende wahrscheinlich sogar auf null oder Nahe null. Denn das Käufergerüst dürfte schon in bälde gnadenlos zusammenbrechen und viele Schafe in die Tiefe einer niemals enden wollenden Abwärtsspirale ziehen. Bitcoin kann dabei in wenigen Jahren, ebenso wie der restliche Coinmüll für immer von der Bildffläche verschwinden. Natürlich werden die Bitcoin Junkies versuchen ihren Blockchainmüll weiter anzupreisen, damit sie ihre in den frühen Jahren gekauften Bitcoins so teuer und so hoch wie möglich an die Dumpfbacken verkaufen können, die nun allenernstes auch noch den Müll gllauben der über die Falschgeldmoneybetrugssysteme der Coinindustrie herumgereicht werden.

Natürlich wollen die Schafe nicht wahrhaben, dass sie demnächst gnadelos abrasiert werden - und wenn die Blase dann platzt, dann wird Bitcoin mehr als 90 Prozent in die Tiefe rauschen. Vermutlich sogar 99 Prozent am Ende verlieren. 

RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS


Die Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung werden kategorisch     ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für die bereitgestellten Handelsanregungen. So stellen diese in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch kategorisch ausgeschlossen werden. Leser, die aufgrund der veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Insbesondere weisen wir hierbei auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken   und Sparkassen ausliegende Broschüre "Basisinformationen über  Börsentermingeschäfte" und das Formular "Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften" gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Indextrader24.com weist darauf hin, dass es den Handel mit Optionsscheinen oder anderen derivativen Instrumenten ausser zu Absicherungsgeschäften ausdrücklich ablehnt, da mit solchen Instrumenten das Risiko des Totalverlustes des Vermögens verbunden ist.

WICHTIGER HINWEIS:
Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der Betreiber dieser Internetpräsenz erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person möglicherweise im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysen oder Beiträge auf den Seiten von www.indextrader24.com beziehen, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Alle Analysen und Beiträge sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB`s). Für Vermögensschäden wird ausdrücklich keine Haftung übernommen.

Alle Rechte vorbehalten.

Montag, 14. August 2017

Hört endlich auf eh wir zugrunde gehen...





Wer Merkel wählt, wählt den Krieg...

Merkel strebt ihre vierte Kanzlerkandidatur an. Mehr als 50 Prozent der Deutschen wollen Merkel nicht mehr als Kanzlerin. Freilich stellen die Lügenpresstituierten dies alles anders dar. Fakt ist, dass die breite Masse Merkel die Gefolgschaft schon längst verweigert. Merkel bricht nicht nur reihenweise Gesetze, sondern zerstört mit ihren zahllosen Rechtsbrüchen auch den sozialen Frieden in Deutschland.

Die Merkel Regierung ist durch vorsätzlichen Bruch des Wahlgesetzes an der Macht und hat auch nicht vor, dieses - entgegen der Auflagen des Bundesverfassungsgerichtes, in Zukunft zu ändern. Die Legitimität der Bundesregierung darf insofern bezweifelt, weil der Machtanspruch sich auf verfassungswidrigen Wahlereignissen begründet. Ist es nicht bemerkenswert, dass die Lücken- und Lügenpresse sich weigert auch solche massiven Rechtsbrüche öffentlich auf die Tagesordnung zu setzen?

Merkel ist mit Abstand wohl das scheinheiligste, was jemals in Deutschland versucht hat die Staatsgeschäfte zu lenken. Denn während die Bigotterie der Bundeskanzlerin von Frieden spricht, setzt sie die Bundeswehrsoldaten verfassungswidrig in völkerrechtswidrigen Angriffskriegen ein und hat zu dem hinsichtlich der Strafbarkeit der Unterstützung von Angriffskriegen im Dezember 2016 auch noch kurzerhand in Staatsstreichmanier den entsprechenden Strafgesetzes Paragraphen ersatzlos abgeschafft.

Sowas machen nur Staatslenker, die wirklich einen Krieg vom Zaun brechen wollen. Der vermutliche Gegner, gegen den das nächste Merkelregime den Krieg führen wird wollen, ist Russland. Russland ist gut beraten die Regierung Merkel zu boykottieren, um ein klares Zeichen in Richtung Berlin und an das Deutsche Volk zu senden. Nach Möglichkeit sollte Russland noch vor der Bundestagswahl der Bundesregierung von Merkel klar machen, dass man das Vorgehen der Kanzlerin an der Grenze zu Russland nicht dulden wird und ggf. mit einem atomaren Schlag auf Berlin drohen, falls nicht alsbald die Truppenbewegungen an der russischen Grenze seitens der deutschen Streitkräfte nicht umgehend beendet werden.

Ein solches Signal würde sicherlich auch der deutsche Wähler verstehen und die amtierende Bundesregierung am 24. September umgehend abwählen. Man darf gespannt sein, ob Russland die illegalen Kriegsbeteiligung der Merkelregierung weiterhin so hinnehmen wird wie bisher. Es ist gut möglich das die Bundeskanzlerin Putin seit Jahren an der Nase herumführt und schon längst zum Abschuss freigegeben hat. Doch Angela Merkel dürfte, so denn sie meint Russland in die Knie zwingen zu können, ganz gewaltig straucheln und am Ende Schiffbruch erleiden und sich vermutlich wünschen sich niemals mit Russland angelegt zu haben.

Doch für das deutsche Volk wird all dies zu spät sein, denn Merkel ist dabei durch ihr Handeln Europa in einen Krieg zu verwickeln, den sich bereits heute niemand ernsthaft wünschen sollte. Denn ein solcher Krieg wird in der totalen Zerstörung des Kontinentes einmünden. Die Zahl der Opfer? Vermutlich 350-400 Millionen Tote.

Wer Merkel am 24. September wählt, wählt den Tod - nur er weiß es noch nicht. Denn wer sich an illegalen Kriegen, die das Völkerrecht mit Füßen treten, beteiligt, hat keinen Vertrag mit irgendwas. Im Gegenteil: Diese Regierung geht über Leichen. Illegale Drohenmorde von Deutschen Boden aus, die mit Billigung der Bundesregierung erfolgen, sind Ausdruck der Zerstörung des Rechtsstaates und der Grundfeste des Friedens in der der Welt.

Wenn Merkel über Frieden fabuliert, dann ist das in etwa so, als wenn ein Brandstifter über Löschfahrzeuge palavert. Alles andere - nur nicht glaubwürdig.

Am 24. September haben die Deutschen die Chance, Merkel für immer abzuwählen. Je mehr Deutsche davon Gebrauch machen, umso besser für alle - vor allem für das Volk und den Frieden in aller Welt. Es wird Zeit, die Lügen von der Alternativlosigkeit endgültig zu beenden. Möge Merkel vor Gott gerichtet werden, für ihre zahllosen Rechtsbrüche, die abertausenden Menschen bereits das Leben gekostet haben.



Sonntag, 13. August 2017

Lebensweisheiten und Zitate


"Wie sich im Wasser das Angesicht spiegelt,

so ein Mensch im Herzen des anderen."

(Die Bibel; Sprüche 27:19)


Samstag, 12. August 2017

Tears...



Deutschland droht der Kollaps - Merkel zerstört Europa...




Woran scheitern Beziehungen?

Egal ob auf geopolitischer Ebene, geschäftlicher oder privater Ebene. Die vier Totsünden einer jeden Beziehung sind den meisten Menschen offenbar nicht bewusst.

Man nennt sie auch 
die 4 apokalyptischen Reiter einer Partnerschaft...

Kritik, Rechtfertigung, Geringschätzung und Isolation/Abkehr zerstören auf Dauer jede Beziehung, ausnahmslos.



Jede Partnerschaft - egal auf welcher Ebene - lebt von der Hinwendung, dem Lob, der Wertschätzung des anderen, der Nähe und dem offnen Dialog.

Krisen sind zentraler Bestandteil des Lebens - auf allen Ebenen. Nur bekommen die Menschen weder in der Schule, noch in einer Gesellschaft der Vereinzelung jemals beigebracht, wie Krisen erfolgreich bewältigt werden und am Ende auch überwunden werden.

Klar ist nur, wenn die Beteiligten ihre Verhaltensmuster beibehalten und stets nur kritisieren und die Taten des anderen weiter geringschätzen, sich abwenden und auf ihrer Sicht der Dinge beharren, dass in solch einem Fall jede Krise in einem Prozess der Selbstzerstörung überführt werden kann. 

Die Krise in Nordkorea ist ein Paradebeispiel, wie Partnerschaften scheitern können, so denn sie je wirklich existiert haben, in einem Umfeld aus Kritik, Isolation, Geringschätzung des anderen und steter Rechtfertigung in einen Krieg einmünden können. Gutes Krisenmanagement sieht freilich anders aus, als der Einsatz von Gewalt oder bereits deren bloße Androhung, vermuten lässt.

Nordkorea ist militärisch den USA total unterlegen - aber dies muss nicht heissen, dass am Ende es nicht sogar zu einem Atomkrieg kommt. Denn Verrückte, die den Finger am Schalter der Atomwaffenarsenale haben gibt es genug.

Im übrigen sind es die USA, die sich weigern, seit dem Koreakrieg mit Nordkorea einen Friedensvertrag abzuschliessen. Somit ist klar, dass die USA auch gar kein Interesse an einer friedlichen Koexistenz haben. 

Anstatt Waffenarsenale aufzufahren, wäre wohl der offene Dialog und Gedankenaustausch mit Nordkorea der wesentlich sinnvollere Weg für einen Friedensprozess. Da aber die USA Kriege brauchen um den Dollar zu stützen, wird es auch Krieg geben. Donald Trump wird da nicht aus der Reihe seiner Vorgänger ausscheren.

Die mangelnde Wertschätzung souveräner Staaten und der Versuch bestimmte Staaten, die nicht den eigenen Interessen entsprechen zu isolieren um einen Regime Change herzustellen, zerstört nicht nur das empfindliche Beziehungsgeflecht ganzer Nationen, sondern destabilisiert auch die weltweiten Finanzsysteme in nicht hinnehmbarer Weise.

In Kriegen lassen sich fiskalpolitisch unorthodoxe Massnahmen in aller Regel ohne größere Widerstände durchbringen. Ob zum guten oder zum schlechten sei dahin gestellt. Krieg ist aber stets keine Lösung, sondern der Anfang vom Ende. Millionen Tote können keine Rechtfertigung für das Versagen der Beteiligten Akteure sein. Es gibt keinen rechtfertigenden Grund, warum Frauen und Kinder und unschuldige Zivilisten für die Verbrechen der Eliten sterben sollen - nicht einen...

Sonntag, 6. August 2017

Das Leben ist nicht einfach...




...und von einfach war auch nie die Rede.

Manchmal kommt alles auf einmal.

Die Welt bricht zusammen.


Wir kommen allein auf die Welt -

und wir werden sie ebenso allein wieder verlassen.

Nur der Herr Gott weiss, wann.


Du kannst nichts mitnehmen - kein Haus, keinen Stein - nur die Liebe.


Liebe?

Was ist das?

In einer Welt in der Menschen ihre Leben

nach der Meinung anderer ausrichten

und nicht ihrem Herzen folgen...


Liebe?

Was soll das?

In einer Welt in der Menschen ihr Tun und Handeln

der Inbesitznahme eines Menschen bestimmt sehen


Liebe?

Wie geht das?

In einer Welt in der Menschen meinen mit Gewalt

über das Leben anderer Menschen bestimmen zu müssen...

Gewalt ist etwas entsetzliches -

Ausdruck eines Lebens ohne Liebe.


Liebe?

Wohin?

In einer Welt in der die Norm

und nicht das Herz bestimmt,

was richtig und was falsch ist.

Wohin führt Dich dein Weg?


Liebe?

Wer weiß mehr?

In einer Welt in der Menschen meinen

über andere Menschen herrschen zu müssen?

In einer Welt in der Gewalt und Überlegenheitsdenken

Ausdruck von Intoleranz und Lieblosigkeit sind.


Liebe?

Welche Wünsche hat der Mensch?

Wünsche und Träume hat jeder,

nicht alle erfüllen sich.

Das ist o.k. und auch nicht schlimm.

 - aber die kleinen Wünsche

zu hören und zu respektieren -

heisst den anderen achten.

Ich habe nur einen Wunsch...


Liebe?

Ist es Dir recht?

Die wohl bedeutenste Frage, wenn zwei Menschen sich lieben,

so denn ein Mensch einen anderen von Herzen liebt.

so selten wird sie gestellt.

Wann hast Du sie zu letzt gefragt?

Einander zu achten und zu respektieren.

Liebe!

Ist es Dir recht?


Nicht durch Bevormundung erwächst Großes,

sondern durch Hinwendung und Zuspruch.

Das fängt schon im kleinen an - an der Tür oder bereits davor.

Empfange von Herzen!

Denn Gewalt löst keine Probleme

 - sie schafft nur schlimmere.

Gewalt endet immer im Krieg.

Und Krieg ist der Untergang.


Vielleicht muss es den Untergang geben,

damit etwas neues entsteht.


Wie ein Sonnenaufgang...


Die Liebe braucht Kinder,

nicht Karriere,

nicht Besitz

oder die Besetzung eines anderen Lebens.


Die Deutschen - ein Volk ohne Liebe?

Gut möglich -

dieses Land hat so wenig Kinder...

Das soll normal sein...

Wo ist die Liebe hin?


Es gibt Menschen, die meinen

Karriere sei wichtiger als Kinder.

Hat man da noch Worte?


Wer ohne Not Kollegen und Vorgesetzten

einen höheren Stellenwert  einräumt, als jene die ihm nahestehen,

der darf sich nicht wundern, wenn das Schiff der Liebe sinkt..


Ich habe so viele Frauen gesehen - ohne eigene Kinder,

dafür mit Depressionen.


Beziehungen scheitern, weil nicht mehr die Liebe

im Vordergrund steht, sondern der eigene Standpunkt.


Ist es Dir recht?

Beziehungen scheitern

weil keiner bereit ist im wir zu leben.

Kinder können das - ganz einfach.

Nur warum können es Erwachsene nicht?


"Gemein" - kommt von mein...

Gewalt von Agression

Agression von Frustration.


Wer immer nur hört, dass mein und dein,

der hört kein wir im Herzen.

Dazu braucht man keinen Ohrenarzt.

Wer sich lieber mit Kollegen trifft

als mit Dir, der hat Dich nie gesucht...

...und auch nicht gefunden.


Hat der Beruf hat das wir zerstört?


Liebe?

Ist das Liebe?

Achte auf  Deine Worte, die des anderen

und Du merkst, ob es jemand ehrlich mit Dir meint

hörst Du nur "mein"

dann lass es besser sein.


Liebe?

Achte auf die Taten.

Wer aus Berechnung handelt, handelt nicht aus Liebe.

Wer in Not nicht zu Dir eilt, dem bist Du vollkommen egal. Das ist so.

Wer mit Dir nicht teilen will, der sucht nur seinen eigenen Vorteil.

Wer nicht zu Dir steht, der benutzt Dich nur.

Wer Dich nur benutzt, der liebt Dich nicht.

Ohne uns - kein wir.

Ohne wir, auch keine Zukunft.


Liebe?

Wer keine eigenen Kinder haben will

und dafür sich um die Kinder der anderen kümmert,

wer lieber für den Job lebt,

der soll bleiben wo der Pfeffer wächst

und zwar für immer...


Ich lebe anders als die Norm,

na und?

 Wer will kann mir folgen. Sein Schaden soll es nicht sein.

Alle anderen sollten mir fern bleiben.


Wo steht geschrieben,

daß Liebe sich an Normen halten muß?

Ist die Norm ein Maßstab für Liebe?

Nein,  ist sie nicht - sonst würden nicht so viele scheitern.



Ich habe nie gesagt, dass der Weg, den ich gehe einfach ist,

 Ich habe nie gesagt, dass dieser Weg ein sicherer ist.

Er ist steinig und er ist schwer und voller Entbehrungen.

Wir bringen große Opfer und gehen Risiken ein,

die andere nicht bereit sind einzugehen.

Wir können scheitern, das schließe ich nicht aus.

Doch riskiere was - auch ohne zu wissen ob es gut geht.

Ich kenne die Zukunft nicht - und das ist auch gut so.

Ich weiß nur:



Sicherheit ist eine Illusion - es gibt sie nicht.

Du gehst morgen über eine Straße und kannst tot sein.

Was ist daran sicher?


Hast Du wenigstens noch etwas nettes vorher gesagt?

Nein?

Ich hab so viele Menschen sterben sehen,

sie in den Tod begleitet.

Erzähl bitte nichts über das Leben.


Erzähl mir lieber was von der Natur.


Ich habe nie versprochen,

was ich nicht zu halten bereit bin.


Unser Leben ist kurz,

und es wird mit jedem Tag kürzer,

mit jeder Sekunde, jeder Minute und jeder Stunde

schwindet ein Teil von Dir und mir, von uns für immer aus dieser Welt.

Nenne es Schicksal, nennes Gottes Fügung.

Es ist die eigentliche Tragödie unseres Lebens.

Nenne es wie Du willst.

Behandle Die Menschen anständig

und Du wirst anständig behandelt.

Es ist so wichtig!



Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auch auf Erden.


 Das gilt nur für Gott.


Du bist nicht Gott.

Du bist Mensch. Das ist o.k.

Ich bin Mensch. Das ist auch o.k.

Ich bin anders als Du - akzeptiere das.

Jeder Mensch ist anders als Du.

Du wirst die gleichen Probleme wieder haben.

Und jeder Mensch macht Fehler.


Lerne und reife

begreife, dass man Menschen nicht besitzen kann.

Sie nicht maßregeln, heisst Sie zu achten,

Sie zu tolerieren,

auch wenn sie dem eigenen Weltbild nicht entsprechen,

ist Ausdruck von Größe, Reife und Selbstbestimmung,

ist Ausdruck von Selbstbefreiung von der Norm,

die Dich in einen Käfig sperren will.


Toleriere,

wenn Du nicht das Leben der anderen im Käfig führen willst,

sondern Dein eigenes Leben.

Nur toleriere keine Gewalt, keine Intoleranz,

wenn Du nicht vor hast ein Leben

in ewiger Sklaverei und Knechtschaft zu führen.

Denn Dein Leben ist einzigartig.


Verschwende Dein Leben für etwas,

für das es sich nicht lohnt sein Leben zu verschwenden -

für Minister, Präsidenten und einen langweiligen Durchschnitt.

Werde glücklich mit diesen Leuten, so denn es Dein Wille ist.

Doch alt wirst Du ohne Sie werden,

so denn es Gottes Wille ist.


Wenn Du alt und grau bist, frage Dich war es dass alles wert?


Verschwende Dein Leben mit Mittelmaß, wenn die Norm Dir so wichtig ist.

Mittelmaß ist nicht erstrebenswert - sie ist stets nur Durchschnitt.

Aus Durchschnitt wird niemals mehr als Durchschnitt.

Auch das ist o.k. und muss es geben.

Für mich ist Mittelmaß eine permanente Folter.

Denn im Mittelmaß zu leben bedeutet seine Potentiale nicht heben zu wollen,

auf einem vorbestimmten Pfad, den alle gehen.


Ich lege nicht wert auf solche Pfade

auf denen Besitz, Ansehen und Macht

einen höreren Stellenwert haben

als die Liebe.

Du hast aufgehört zu suchen?

Dann beschwere Dich nicht,

wenn Du dem Glück nicht begegnest.


Lieber scheiter ich auf ganzer Linie, als profaner gewöhnlicher Durchschnitt zu sein,

wenn daraus die Chance erwächst etwas großartiges zu erschaffen.

Wer an mich glaubt, der findet sich selbst - oder auch nicht.


Liebe?

Wie geht es Dir?

Ich glaube an die Liebe - an die wahre Liebe.

Eine Liebe, die achtet, die toleriert, die respektiert,

die fragt, nicht dominiert,

die riskiert, die sich hinwendet und nicht bevormundet.

Ich glaube an das Gute und die Wahrhaftigkeit

erst recht in einer Welt wo Mittelmaß und Durchschnitt

so alltäglich und gewöhnlich sind,

wo die Menschen sich jeden Tag aufs neue selbst belügen.


Es gibt keine Sicherheit

weder in der Liebe, noch im Leben.


Die Liebe kann vergehen,

keiner hat gesagt, dass Liebe uns stets umweht.

Wer den Pfad der Liebe verlässt,

geht den Weg des Verderbens - ohne Ausnahme.


Ein Haus aus Steinen - ist kein Haus aus Liebe.

Es ist ein großer Irrtum der Menschen,

zu glauben, dass Häuser aus Liebe gebaut werden.

Sie bestehen immer noch aus Sand und Beton

und werden des Profites wegen errichtet.

Der Mörtel des Lebens ist aber nicht Sand und Beton,

auch nicht der Profit.

Das war er noch nie.

 Die Statik des Lebens ist die Liebe -  nicht mehr aber auch nicht weniger.
 


Ich gehe nur einen Weg.

Vergiss die Vernunft,

wenn es um das Herz geht, geht es um das Glück.


Liebe?

Wann?

Wird die Gewalt

 und die Bevormundung jemals enden?
 
So viele Fragen, so wenig Antworten.


Schmerz?


Ich habe mein Testament gemacht.

Ich bin bereit für die Liebe zu sterben,

nicht aber für ein Leben nach der Norm, für einen Kredit.

für das Gewöhnliche.

Jeder Kredit tötet und nimmt Dir Dein Leben - ausnahmslos.



Du merkst es erst, wenn Du auf dem Totenbett liegst.

Willst Du, dass ich sterbe, ehe ich gelebt habe?


Du willst ein Haus und nicht mich?

Dann vergiss mich - je eher desto besser.


Ich will nur lieben von Herzen,

ohne Gewalt - ohne Drohungen.

Die Liebe ist das Haus des Lebens.


Ich wollte nur sitzen, neben Dir.

Doch da saßen andere im Flug durchs Leben.

Ich wollte nur mit Dir abheben

- ohne Hass und Gewalt -

doch da ist kein Platz für mich - neben Dir.

Es war in so vielen Dingen

schon so lange vorher zu sehen und zu spüren.

Abschied auf Raten

Du hast mich nicht gesucht.

Darum hast Du mich nie gefunden.

Es hätte alles so wunderbar sein können.


Danke von ganzem Herzen für die schönen Momente,

jene magischen Augenblicke, welche das Leben nach

der Norm uns genommen hat.

Danke für alles,

was Du jemals für mich getan hast.

In Liebe,

Dein Leben.




(Cord Uebermuth, 5. August 2017)


Freitag, 4. August 2017

Australdollar - Absturz auf 0.2162 EUR/AUD - oder gar ein negativer Wechselkurs?

EUR/AUD  befindet sich ähnlich das  EUR/CAD Paar in einer ambivalenten Lage. Es gibt Marktteilnehmer die Szenarien auf der Oberseite im big picture spielen - und es gibt aber offensichtlich auch eine mindestens große Fraktion an Marktteilnehmern die Szenarien auf der Unterseite am Markt spielen.

Dies ist das Resultat von Big Pixture Fibotechnischen Modellen im linearen wie auch logarhytmischen Massstab. So besitzt der EUR/AUD verschiedene  interne lineare Fibonacci Auflagepunkte die sehr wohl darauf hinweisen, dass eine Fraktion im Markt die 0.2162 EUR/AUD marke im Visier haben - als sozusagen unteres Primärziel - aber selbst bei log  Betrachtung kann sogar auch ein negatives Wechselkursverhältnis hergeleitet werden.

Negatives Wechselkursverhältnis - langfrstig? Geht das überhaupt? Der normal denkende Mensch würde sagen, bei null ist Schluss. Soweit so richtig. Denn formal kann es kein negatives Wechselkursverhältnis geben. Denn bei Null ist für das Pair in seiner heutigen Form tatsächlich Schluss. Denn dann wäre der Euro komplett entwertet und wertlos gemacht worden. Folglich müssen fibotechnisch herleitbare Projektion im negativen Wechselkursbereich einen Anhalt liefern, was mit einer neuen Währung nach einer Währungsreform passiert. 

Beispielsweise lässt sich für das Pair EUR/CAD ein negatives Wechselkursverhältnis - unter Einbeziehung der  Dekadenlows bei rund -0.57 EUR/CAD herleiten. Der erste Gedanke auch hier - sowas geht nicht. Es könne keine negativen Wechselkurse geben, denn der Wert des Euro´s kann nicht unter null fallen. Soweit so richtig. Allerdings liefert die Projekion einen Anhalt was mit der an die Stelle vom Euro tretenden Währung - nennen wir sie einfach XYZ - passiert wenn der Euro über Nacht entwertet und an seine Stelle die XYZ Währung treten würde.

Nehmen wir der Einfachheit halber an, das neue Währungspaar lautet dann im Kanada Dollar, beim Nachfolger des Euro´s  XYZ/CAD und hat am ersten Tag seiner Ausgaben einen Wert von 1. Der Wechselkurs bei Neuausgabe der Euronachfolgewährung wäre dann im Verhältnis zum CAD 

1 XYZ/CAD

Nun erinnern wir uns an die vor einer solchen Währungsumstellung und der Abschaffung des Euros lautenden negativen Wechselkurse die sich aus der Fibomatrix der Auflagepunkte intern des langfristigen Chartverlaufes herleiten lassen. Im Falle des EUR/CAD wären dies roundabout -0.57 EUR/CAD - oder nominal in Pips ausgedrückt rund 5700 Pips. Da eine Währungsreform durchgreifende wirtschaftliche Probleme nach sich zieht und unweigerlich auch zunächst zu Anpassungsprozessen führt, dürfte der Markt reflexartig ein erneutes Scheiten der XYZ Euronachfolgewährung einpreisen - halt jene 5700 Pips die vor der Reform fibotechnisch herleitbar waren.

Dies würde bei der Neuausgabe der Euronachfolgewährung XYZ zu 1 XYZ/CAD bedeuten, dass auch diese zunächst am Anfang, wegen der wirtschaftlichen und sonstigen Verwerfungen nochmals rund 57 Prozent an Wert verlieren würde, ehe dann die Turbulenzen als ausgestanden betrachtet angesehen können. Kurzum der Wechselkurs von XYZ/CAD würde von 1 auf rund 0.43 YXZ/CAD fallen. Die vor der Währungsreform herleitbare negative Wechselkursprojektion würde dann nach der Währugsreform - in diesem Fall beim Euro - ihr entsprechendes Korrelat finden. Der Höhepunkt solcher historischen Turbulenzen wäre dann tatsächlich vom Markt schon viele Jahre vor der Währungsreform antizipiert und hergeleitet worden. Die Marktteilnehmer würden der neuen Währung wegen der gemachten Erfahrungen mit dem Euro zunächst auch kaum Vertrauen schenken und vieles mehr - ehe sie dann mit einem entsprechenden Discount auf den Ausgabekurs bereit wären die XYZ-Einheiten sich zu zulegen.

Damit erledigt sich dann auch die Frage, ob es negative Wechselkurse realiter geben kann. Die Antwort ist ja - denn in seinem solchen Fall zeigt der Markt uns, wo er den neuen Wechselkurs nach einer Währungsreform wahrscheinlich zunächst sieht...

RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS


Die Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung werden kategorisch     ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für die bereitgestellten Handelsanregungen. So stellen diese in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch kategorisch ausgeschlossen werden. Leser, die aufgrund der veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Insbesondere weisen wir hierbei auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken   und Sparkassen ausliegende Broschüre "Basisinformationen über  Börsentermingeschäfte" und das Formular "Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften" gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Indextrader24.com weist darauf hin, dass es den Handel mit Optionsscheinen oder anderen derivativen Instrumenten ausser zu Absicherungsgeschäften ausdrücklich ablehnt, da mit solchen Instrumenten das Risiko des Totalverlustes des Vermögens verbunden ist.

WICHTIGER HINWEIS:
Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der Betreiber dieser Internetpräsenz erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person möglicherweise im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysen oder Beiträge auf den Seiten von www.indextrader24.com beziehen, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.



Alle Analysen und Beiträge sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB`s). Für Vermögensschäden wird ausdrücklich keine Haftung übernommen.

Dienstag, 1. August 2017

Der Biotech-Investor Report

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie angekündigt, geht nun zum 1.8.2017 ein neues Format im Bereich der Marktbeobachtung für den Biotechnologie Sektor online. Das ganze steckt noch webtechnisch in den Kinderschuhen und soll sukzessive, sofern ich Zeit finde in der Zukunft mit entsprechenden Informationen bestückt werden. 

Sie können das neue Format auch in der Seitennavigation von Indextrader24.com aufrufen. Rot markiert im folgenden Bild finden sie den Ordner über den sie die Verlinkung zur


stets finden werden.





Teile des Kontents auf Biotech-Investor werden vermutlich zu gegebener Zeit kostenpflichtig werden, da Know How und Fachwissen in dieser Welt nun mal zeitintensiv erworben werden müssen und Zeit im Leben nicht unbegrenzt zur Verfügung steht, sondern auf der anderen Seite auch Verzicht bedeutet. Viele Menschen sind nicht bereit auf die Annehmlichkeiten des Lebens zu verzichten, wenn es darum geht sich neue Inhalte anzueignen und fortzubilden um ihren Lebensstandard zu verbessern. Manchen fehlt aber auch einfach nur die Begabung dazu. Fortbildung kostet aber nicht nur Zeit, sie ist auch kostenintensiv - zum einen weil man während der Zeit der Forbildung und Wissenaneignung auf Erträge im erlernten Beruf des Arztes verzichten muss und zum anderen mittlerweile die Fortbildungen in aller Regel kostenpflichtig geworden sind. Auch die Lektüre von Fachzeitschriften in denen vergangene Studien veröffentlicht wurden kostet Zeit und setzt tiefgehende Kenntnisse von hochkomplexen Zusammenhängen, die nur in jahrelangem Studium erworben werden können, voraus. Und wer die Fachartikel lesen will, der muss mit unter einiges bei den wissenschaftlichen Verlagen berappen, so denn er nicht gerade an einer Universität kostenfreien Zugriff auf wissenschaftliche Datenbanken hat. All dies gibt es nicht umsonst - und oft kommt bei solch intensiven Recherchen der Familien und Freundeskreis viel zu kurz. Dies ist auch der Grund, warum sie beim Biotech-Investor auch nur unregelmässig, möglicherweise nur alle paar Wochen, oder Monate das ein oder andere vorgestellt bekommen. Denn es lohnt sich nur über etwas zu berichten, dass nach meinem dafür halten auch für alle Beteiligten wirklich interessant sein könnte. Zudem muss das Interesse an der Materie gepaart mit Motivation vorhanden sein um sich in Tagelangen und zum Teil wochenlangen Recherchen und dem Besuch entsprechender Fortbildungen und Vorträge ein Bild zu vreschaffen. Viele Leser, sehen gar nicht welch eine enorme Arbeit hinter einem gut fundierten und recherierten Artikel stecken. Die Identifikation eines potentiellen Tenbaggers im Bereich der Biotechnologie dürfte mitunter mehrere hundert Stunden Zeit beanspruchen, weil mehr als 98 Prozent der Wert durch das Screeningraster fallen, sei es weil sie einfach überteuert sind, oder die das Innovationspotential oder der Markt der in Zukunft bedient werden soll einen nicht wirklich vom Hocker reissen.

Sinnentleerten Kontent, der die Mikrobewegungen des Marktes fortlaufend kommentiert wird es daher dort nicht geben, allenfalls, wenn es um Fragen des Feintunings für Entry oder Exitstrategien bei einem Investment geht. Viel wichtiger wird es sein, die Marktpotentiale eines Unternehmens der Biotechbranche im Hinblick auf die Charttechnischen Gegebenheiten mit eventuellen Kurszielen in der Zukunft abzugleichen. Freilich kann man auch da nur mit Wahrscheinlichkeiten arbeiten. Der Analyseprozess beim Biotech-Investor wird sich sowohl auf Charttechnik wie auch auf die Plausibilitätskontrolle von Marktbewegungen im Hinblick auf Fundamentale Gegebenheiten beziehen. Denn das beste Set Up nutzt wenig, wenn am Ende der Kurs wegen einer überraschenden Meldung sich kurzerhand halbiert oder gar den Bach runter geht. Letzteres kommt weitaus häufiger in der Biotechnologie vor, als man denkt, Dies ist aber auch der Grund, warum die wenigen Biotechs, die den Sprung von der Forschung in die Kommerzialisierung ihrer Patente schaffen, am Ende tausende von Prozent an Gewinnen vorweisen können, wenn gleich oft unter hohen Volalitäten.

Wenn Sie Verbesserungsvorschläge haben, dann würde ich mich freuen, wenn sie es mich wissen lassen. Die Erstausgabe ist bewusst sehr allgemein gehalten und stellt vielmehr nur eine sehr allgemeine mehr propädeutisch gedachte Einführung in das Thema "Investments und Biotechnologie " dar. Sollten Sie Gefallen am Biotech-Investor finden, so würde ich mich freuen, wenn Sie die Seite weiterempfehlen.

Viel Spass bei allen Lektüren - und vor allem bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße.

Ihr 

Cord Uebermuth.