Donnerstag, 7. Dezember 2017

SPD Parteibasis entzieht Martin Schulz das Vertrauen - Schulz bekommt so wenig Stimmen wie noch nie in der SPD Geschichte..

Martin Schulz liess sich vom Parteitag der SPD zum erneuten SPD Vorsitzenden wählen. 81.9 Prozent sollen für Schulz gestimmt haben. Damit fährt Martin Schulz das schlechteste Wahlergebnis eines SPD Vorsitzenden in der gesamten Nachkriegszeit ein, sofern man die 80.3 Prozent von Gerhard Schröder in 2003 mal aussen vor lässt, zumal dieser wenigsten den Schneid hatte später die SPD nicht mehr anzuführen.

Schulz lässt sich dennoch von der Propagandapresse feiern, als wäre er ein überragender Sieger, was nun mit Blick auf das katastrophale Abstimmungsergebnis auf dem Parteitag der SPD gar nicht zu erkennen ist. Kein Wunder fährt Schulz doch die Zukunft der Jugend in Deutschland und die der SPD sehenden Auges sprichwörtlich gegen die Wand. Dennoch posiert Schulz in seiner grenzenlosen Eitelkeit und Bedürftigkeit in Siegerpose mit einem Victoryzeichen. Angesichts des katastrophalen Wahlergebnis bei der Wahl zum Parteivorstand, scheint die Person Schulz unter wahrhaften tiefen Realitätsverlust zu leiden. Die SPD stellt sich damit eine Armutszeugnis aus, wie noch nie in ihrer Geschichte. 81.9 Prozent, dass hat noch nicht einmal Gabriel in seinem Tief geschafft.

Der 100% Fake Vorsitzende vom Januar verliert somit fast 20 Prozent in weniger als 12 Monaten an Rückhalt in der eigenen Partei. Schulz dürfte kaum die laufende Legislaturperiode überstehen, es sei denn er wird zum Diktatur dieses Landes und zu einem Gewaltverbrecher, der Regimekritiker verfolgen und hinrichten lässt. Ausschliessen kann man das bei Schulz und seiner Mentalität keinesfalls. Die SPD klammert sich an diesen ****** weiterhin und meint allen ernstes das Schulz für dieses Land wichtig sei oder gar für eine 20 Prozentpartei, die anmaßt Regierungsverantwortung zu haben, nachdem der Souverän und breite Schichten der Wähler diese Klamaukpartei abgewählt hat - mit samt ihren Pipi Langstrumpfpolitikern.

Scheinbar scheint man in der SPD wirklich keine guten Leute mehr zu haben und ist offenbar eine Sammelbecken Potentieller Dummköpfe - kurz SPD halt.

Was ist aus dieser einstmals so großen Partei geworden? Kein Respekt mehr vor dem Wähler, kein Respekt mehr vor dem Souverän, dafür nur noch mit ihren mickrigen 20 Prozent noch um Posten schachernd und versucht irgendwie sich an den Futtertrögen der Steuerzahler zu bedienen. Die SPD hat auf dem Parteitag ihren eigenen Untergangsvorsitzenden wieder gewählt. Der Wähler wird diese Partei in den Abgrund der Geschichte kippen, wenn die Basis der SPD nicht alsbald zur Besinnung kommt. Für die AfD wird das ein Homerun, wenn Schulz mit Merkel ins Kanzleramt steigt. Gefährlich wird es allerdings für alle Deutschen, sollte diese Marionette an der Parteispitze eines Tages Kanzler werden und dann alle Macht in Manier eines Adolf Hitlers an sich reissen, was ich keinesfalls auf Grund der Art wie Schulz sich gibt ausschliessen will. Schulz ist ein Zerstörer der Demokratie, ein Zukunftsdestruktor wie man ihn schlimmer sich kaum ausmalen kann. 

Ich will micht über die Psyche der Person Schulz nicht weiter auslassen. Mir reicht, was er von sich gibt und was er bereits getan und an Schäden angerichtet hat.

Dabei muss jeder Deutsche sich vor Augen halten, dass dieser Bundestag überhaupt keine Legitimation besitzt, da alle Abgeordneten in einer grundgesetzwidrigen Bundestagswahl ihre Mandate bekommen haben. Daher ist die Bundestagswahl auch zu annulieren, das 19. Wahlgesetz zu ändern und Neuwahlen erforderlich. Alles andere ist ein massiver Rechtsbruch des Grundgesetzes, über den sich der Pöbel im Parlament mit Blick auf die fetten Diäten als Bundestagsabgeordneter hinweg setzen will.

Sollten die Anfechtungen der Bundestagswahl keinen Erfolg auf dem Rechtswege haben um dieses illegale Parlament mit der rechtswidrigen Bundestagswahl aufzulösen, dann sollte die Jugend, deren Zukunft dieses Parlament dabei ist zu zerstören, dafür sorgen, dass dem Grundgesetz in Deutschland wieder Geltung verschafft wird. Entsprechende Abwehrrechte für den Fall dass ein Verrat an der freiheitlich demokratischen Grundordnung und dem Grundgesetz begangen wird, sieht das Grundgesetz auch vor.

Schulz wird nicht nur die SPD systematisch zerstören, mit seiner Arroganz und seinem Unvermögen, seiner Inkompetenz, die er hinter leeren Worthülsen zu verbergen versucht, er wird auch Deutschlands Jugend die Zukunft zerstören und alles was den Deutschen bislang lieb und teuer war ruinieren. Eine absolute Katastrophe bahnt sich nicht nur bei der SPD, sondern auch auf der bundespolitischen Ebene, für Deutschland und Europa an...





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen