Meine Handy, Internet und Festnetzflatrate...

Düsseldorf im November 2017

Da ich mit diesem Blog kein Geld verdiene, sondern nur meine Sicht der Dinge mit der Welt teile, will ich Ihnen auch meinen eigenen Handytarif für mobiles Internet, sowie Handy- und Festnetztelefonate nicht vorenthalten. Mit dem Tarif kann ich auch in ganz Europa preiwert telefonieren und habe dazu auch noch Internetzugang - Stichwort EU Roaming. Zuhause genügt mir ein einfacher DSL Anschluss. Aber auch dort kann man kräftig sparen, wenn man sich Anbieter sucht, die bessere Tarife nutzen.

Wenn Sie diesen Blog unterstützen wollen, dann würde ich mich freuen, wenn sie den Link zu meinem eigenen Handytarif, der am Ende dieses Beitrages aufgeführt ist nutzen würden, sofern sie zu dem Schluss gekommen sein sollten, dass sie derzeit zuviel für ihre Internetflatrate, für Handy und Festnetzgespräche bezahlen. Gerne können Sie den Link auch kopieren und an Freunde und weitere Bekannte versenden. Nutzen Sie dafür die Copy und Paste Funktion ihres Computers oder versenden sie den ganzen Blogbeitrag als Link, die ich nachfolgend für sie noch einmal einstelle.

https://www,winsim.de/?refid=24751&channelid=18922

oder



Sofern diese für ihre Handynutzuung für Internet, Handytelefonate und Festnetztelefonate zuviel bezahlen, sollten Sie überlegen ihren Tarif zu wechseln. Denn es geht wesentlich preiswerter  und zu wesentlich besseren Konditionen. Mein Handyvertrag läuft jetzt bis Mitte 2019. Dann wird es an dieser Stelle sicherlich wieder ein update geben. Viel Spaß beim Lesen und sofern möglich auch Geldsparen. Das Geld das sie sparen können sie lieber ihren Kindern geben.

Wer viel beruflich unterwegs ist der ist oftmals in Zeiten der digitalen Kommunikation auf Telefon und Internet in mobiler Form angewiesen. Doch die meisten Menschen scheinen für ihre Handy-, Festnetz- und Internetflatrate zu viel zu bezahlen, denn ansonsten würden nicht viele Telefonshops in den Städten ihr Auskommen haben. Selbst die Discounter sind noch zu teuer und bieten Wuchertarife mit schlechten Konditionen an. Aldi begrenzt sein Datenvolumen auf 1.25 GB beim Internet im Monat  und begrenzt auf die Telefonate zu anderen Handys ins deutsche Festnetz auf ein paar hundert Minuten bei Minutentaktung - und verlangt zudem auch noch mehr  für solchen Wucher als die weniger bekannten Onlinetarife besserer Anbieter. Da werden dann mal schnell 10 Euro im Monat für ein drittklassiges Angebot fällig - wer mehr Datenvolumen haben will wird entsprechend mehr berappen müssen.

Meines Erachtens reichen 2 GB Datenvolumen für meine Zwecke im Monat aus. Wer kein Videostreaming, Online Propagandafernsehen und anderen Datentransfer braucht - sollte damit im Monat ohne weiteres auskommen. Wer etwas Puffer beim Datenvolumen haben will, kann auch mehr Volumen ordern, was aber in der Regel auch mehr kostet.

Wieviel zahlen sie für ihren Handyvertrag? 15 Euro oder gar 25 Euro im Monat? Wenn ja, dann ist dies wahrscheinlich zu teuer - es sei denn sie haben Datenvolumen von derzeit 10 GB oder gar 20 GB und mehr im Monat. Doch wer braucht soviel Datenvolumen - außer wenn er Medien mit großem Dantevolumen berufsbedingt verschicken muss?

Ich habe mich vor 3 Monaten aus beruflichen Gründen für einen Flatarif bei Winsim entschieden, da ich in den Not- und Bereitschaftsdiensten oftmals zurückrufen muss oder gar keinen Internetzugang habe. Wer online als Arzt die Rote Liste aufrufen muss, spart sich dabei nicht nur die lästige Blätterei in der gedruckten Version der Roten Liste, sondern ist auch immer auf dem neusten Stand.

In dem Tarif, den ich für meine Notdienste  und Vertretungen für unterwegs gewählt habe, habe ich eine Handyflatrate, eine Festnetzflatrate und utraschnelles Internet mit LTE-Geschwindigkeit im 4G Netz - und im Rahmen der damaligen Sommerakktion auch eine SMS-Flatrate erhalten und für 2 Jahre gebucht. Preiswerter im Internetsurfen und unbegrenzt in alle Handynetze und unbegrenzt auch ins Festnetzt zu telefonieren geht kaum noch. Das 2 Jahresabo kostet im Gegensatz zum Monatsabo anderer Anbieter rund 30-50 Prozent weniger. Für meine Zwecke ist der 2GB Internetarf vollkommen ausreichend. Hinter Winsim steckt die Drillisch AG, also ein durchaus bekannter Mobilfunkanbieter in Deutschland.

Dabei greift Winsim auf das O2-Netz in Deutschland zurück. Gut gefälllt mir auch, dass in dem Tarif EU-Roaming angeboten wird, sprich die Möglichkeit auch im EU-Gebiet genauso problemlos zu telefonieren, wie daheim. Allerdings ist bei EU-Roaming das Datenvolumen im Internt auf 500 MB beim mobilen Internet pro Monat begrenzt, was aber beispielsweise bei einem 2-3 wöchigen Urlaub ebenfalls ausreichen sollte. Denn man verreist ja nicht um Internet zu surfen, denn dann hätte man auch gleich zuhause bleiben können.

Da die meisten Mobilfunkanbieter nicht einmal EU-Roaming anbieten, ist dieses Angebot durchaus mehr als attraktiv - und bei weitem besser als vieles was die Deutsche Telekom und Co anbieten.

Sollten Sie nun feststellen, dass sie zuviel für ihren Handyvertrag und ihr Mobilfunkpaket inzwischen bezahlen, dann sollten Sie über einen Wechsel nachdenken. Nutzen Sie den nachfolgenden folgenden Link, sofern sie sich entscheiden sollten ihren alten Mobilfunkvertrag zu kündigen und auf Winsim umsteigen. In den letzten drei Monaten habe ich mit Angebot von winsim gute Erfahrungen gemacht.

Auch die Anmeldung verlief bei mir und Bekannten problemlos und konnte online vollzogen werden. Freischaltung und Aktivierung des Anschlusses gingen ebenfalls problemlos von der Hand. Als Ergänzung für Vieltelefonierer, die unterwegs auch erreich bar sein müssen, empfehle ich daher inzwischen wie auch meiner Mutter ihren Telekomvertrag zu kündigen und auf Winsim umzusteigen.

Wenn sie für 7.99 Euro im Monat ein besseres Angebot als bei der Telekom mit ihren horrenden Tarifen bekommen und dabei bis zu 150 Euro im Jahr sparen können, dann ist dies durchaus ein Grund den Anbieter zu wechseln. Denn auf 2 Jahre ergibt sich damit eine durchaus stattliche Ersparnis, die je nach Einzelfall auch über 300 Euro liegen kann. Wenn Sie einen preiswerteren Anbieter kennen, dann lassen Sie mich es bitte umgehend wissen. Denn um eine solche Summe netto auf Seite zu legen muss man schon brutto gut verdienen und sparen.  Weitere Informationen erhalten sie über folgenden Link. 


Sollten Sie sich entschliessen ihren Mobilfunkvertrag bei winsim anzumelden, dann wäre ich ihnen dankbar, wenn sie den Link auch für ihre Anmeldung bei winsim verwenden oder an Freunde und Verwandte weiterleiten, da sie damit auch nebenbei meine Aktivitäten rund um diese Webseite unterstützen. Entlasten Sie ihr Haushaltsbudget spürbar und setzen Sie die Mittel für freudigere Dinge ein, als für überteuerte Telefonanbieter und andere Gebührenfallsn. Die Ersparnis kann man lieber den Kindern oder lieben Menschen zu kommen lassen.

Wenn sie mehr als 7.99 Euro für Handy- und Festnetzflatrate, sowie Internetflat im schnellen 4G LTE Netz bezahlen und dabei vielleicht noch mit lahmen 3G durchs Netz surfen oder gar 56 kbit/s unterwegs sind, dann sollten sie ihren bisherigen Vertrag kündigen, sofern möglich und wie ich z.B. auf Winsim umstegen. Die TarifInfos gibt es ebenfalls unter:



Da sollte für jedes Bedürfnis ihrerseits etwas dabei sein. Die Simkarte von winsim funktioniert bei mir übrigens problemlos im Handy, wie auch im Tablet. Auf Wunsch können auch mehrere Simkarten - gegen Aufpreis von ein paar Euro - bei Winsim geordert werden. Bei mehreren Nutzern würde ich aber ggf. dann auch überlegen das Datenvolumen fürs Internet zu erhöhen, vor allem wenn Videostreaming und andere "Datensauger" viel genutzt werden.

Bei der Internetflatrate sollte man sich aber Gedanken machen, wieviel Datenvolumen man wirklich  braucht und pro Monat konsumieren will, da ansonsten die Datenautomatik bei Überschreiten des monatlichen Datenvolumens entsprechend das Angebot verteuert um 2 Euro je 100 MB bis zu dreimal je Monat verteuert ehe das megaschnelle Internet von 50 Mbit/Sekunde auf 56 kb/Sekunde für den Rest des Monats runterfährt. Dem kann man begegnen in dem man im Handy einen Alarm bei Erreichen des verbrauchten monatlichen Datenvolumens einbaut. So kriege ich eine Rückmeldung von meinem Handy, wenn das Datenvolumen 1.9 GB erreicht, was bislang jedoch nicht der Fall war. Wer mehr als 2 GB Datenvolumen für das Internet braucht, der kann auch ein 5GB oder noch größeres Paket wählen. Das ist aber immer noch preiswerter als beispielsweise den Alditarif zu wählen oder einem der Telefonshops vorstellig zu werden.



Die Handy- und Festnetzflatrate ist übrigens unbegrenzt in meinem Tarif für 7.99 Euro enthalten. Wer einen DSL Internetanschluss zuhause hat, für den wird das 2GB Paket in aller Regel vollkommen ausreichend sein. Bezahlt machen dürfte sich das ganze auch im Urlaub innerhalb der EU, wo mit zusätzliche Kosten für die Nutzung des Handys im Ausland deutlich und masiv gesenkt werden können - auch was die Internetnutzung ausserhalb Deutschlands angeht. Denn da gibt es 500 MB in meinem 2GB Tarif inklusive. Und das ist derzeit somit das beste, was man am Markt bekommt und hat sich bei mir bislang bewährt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen